Erlösung

Ich bin Traurig und allein
Keiner hört mein Hilfeschrei
Ich will Sterben und nicht Leben.

Das Leben hat mir nichts zu geben
In Stich gelassen ich mich fühl
Erinnerungen mich bei Tag und bei Nacht quält.
Lassen mich nicht kommen zur Ruh.

Bin genervt von mir selber
Ich will nicht mehr Leben
Das hat mir eh nichts mehr zu geben
Ich will sterben, lass mich gehen.

Ich will nicht mehr Leben
Ich steh mir im Weg
Komm nicht dran vorbei
Reagiere genervt und Hasserfüllt
Ich das ganze doch nicht will.

Absicht oder nicht
Dem Gegenüber ist das einerlei
Gekränkt, genervt
Er seines Weges geht.

Der Tod die Erlösung
Alles dann vorbei
Keine quälenden Gedanken
Der Weg ist dann frei

2010

 

 

© Yvette Klaus-Thiede